Home » Produkttest » Haushalt & Freizeit » Ferienpark Landal Sluftervallei

Ferienpark Landal Sluftervallei

SAM_3917Durch die zweimonatige Elternzeit die mein Mann sich für unsere Tochter genommen hat, sind wir in die glückliche Lage gekommen während dieser Zeit drei Wochen Urlaub zu machen. In unserer Firma ist es ansonsten meist nur möglich maximal zwei Wochen am Stück in den Urlaub zu gehen. Deshalb haben wir uns im Winter überlegt, wo wir diese Zeit denn am liebsten verbringen möchten. Da drei Wochen mit einem Kleinkind nicht unbedingt etwas für ein kleines Hotelzimmer ist, haben wir uns für ein Ferienhaus entschieden. Aber wohin? Tja, es standen einige Parks von Landal zur Auswahl und auch bei der Konkurrenz CenterParcs haben wir uns mal umgeschaut. Letztendlich haben wir etwas Vertrautes gewählt, um keine Experimente einzugehen, denn der erste dreiwöchige Urlaub mit Kind war uns Experiment genug. Unsere Wahl viel auf die westfriesische Insel Texel. Dort waren wir bereits 2013 einmal für 14 Tage und wir hatten es in sehr guter Erinnerung. Darum buchten wir einen dreiwöchigen Aufenthalt Anfang Juni 2015 in einer modernisierten Doppelhaushälfte die für vier Personen geeignet ist im Park Sluftervallei. Das ganze hat knapp € 2000 gekostet und ist nicht über die Homepage von Landal zu buchen, sondern nur telefonisch oder per Mail möglich. Die älteren Häuser im Park Landal Sluftervallei wurden weitgehend modernisiert bevor und auch während unseres Aufenthalts dort. Wir haben keinen Lärm von den Renovierungsarbeiten mitbekommen, aber man hat es anhand der viele Handwerker Fahrzeuge und Materialien die überall abgestellt wurden gemerkt. Am Ende unseres Aufenthalts waren auch die meisten Häuser fertig, denn dann starteten die Schulferien in Deutschland und die Häuser wurden vermutlich für diese Zeit dringend benötigt.

Weitläufige Strände, tolle Natur und viel zu erleben

Die erste positive Überraschung erlebten wir beim Einchecken an der Rezeption von Landal, denn dort erfuhren wir, dass wir nicht wie gebucht ein vier Personen Doppelhaus bekommen würden für die drei Wochen, sondern ein sechs Personen Einzelhaus. Das war natürlich klasse, denn der zusätzliche Stauraum hat sich schnell bezahlt gemacht, wie wir schon kurz nach dem Auspacken der ganzen Sachen aus dem Auto gemerkt hatten. Das Haus verfügte über ein geräumiges Badezimmer mit Dusche und Badewanne, einem extra WC, drei Schlafzimmern, einem großen Wohnzimmer mit Flatscreen TV und einer offenen Einbauküche mit Essbereich. Zunächst haben wir überflüssige Stühle entfernt und den Kinderstuhl aus der Abstellkammer geholt, so wie das Babybett aufgebaut. Nun noch das Auto ausräumen und dabei machte sich das zusätzliche Schlafzimmer wirklich bezahlt, denn Stauraum ist etwas was es in den Landal Häusern und Ferienwohnungen nur sehr wenig gibt. Besonders in der Küche wurde es mit den Flaschen und Milchpulver etc für unsere Tochter recht eng. Dafür mussten wir eben kein Kinderbett, kein Kinderhochstuhl oder ähnliches mitbringen. Gleich am zweiten Tag haben wir den vorher online reservierten Bollerwagen bei der Fahrradvermietung abgeholt. Dieser war für unsere Kleine ein echter Spaß und sie hat die Fahrten wirklich sehr genossen. Besonders praktisch war der Bollerwagen auch, wenn man an den Strand ging. Denn dort konnte man alles gut verstauen was man so mitnehmen muss. Neben den Besuchen und Wanderungen am Strand, Watt und Dünen haben wir auch einige Ausflüge gemacht. Empfehlen kann ich da den Bauerhof Labora dort wird Eis aus selbstgemolkener Milch direkt herstellt und zum Kauf und Verzehr vor Ort angeboten. Aber auch De Zelfpluktuin ist eine Reise wert, denn dort kann man jede Menge Früchte (Erdbeeren, Johannisbeere, Himbeeren, De Zelfpluktuinetc) frisch von der Pflanze ernten. Dort hat man auch die Möglichkeit einen Kaffee zu trinken, ein Eis zu essen oder Kuchen zu verspeisen. Wir haben uns eine große Schale frischer Erdbeeren gepflückt und im Ferienhaus dann frisch verzehrt. Und es war ein himmelweiter Unterschied zu den gekauften Erdbeeren die wir auf dem Markt in Den Burg gekauft hatten der zweimal in der Woche stattfindet. Einen Tag haben wir uns für das Ecomare Seehundzentrum Zeit genommen. Wir waren zwar schon zwei Mal vorher dort, aber es ist immer wieder schön. Nicht ganz billig mit € 12,50 pro Person, aber dafür kam unsere Tochter umsonst mit rein. Es liegt in einer schönen Landschaft und man kann einen Rundweg durch diese Landschaft laufen. Das war sogar mit Kinderwagen kein Problem. Toll ist auch der Leuchtturm von Texel, der gar nicht weit weg vom Landal Park entfernt ist und den man immer mal wieder als Ziel eines Spazierganges ansteuert. Um den Leuchtturm herum gibt es mehrere Cafes die einen herrlichen Blick auf den Strand und das Meer bieten. Zwei weitere Ausflugstipps sind zum einen eine Fahrt mit dem Schiff zu den Seehunden vom Hafen von Oudeschilde aus. Und das Museum Kaap Skil im gleichen Ort. Das Museum verbindet alte Darbietungsformen gekonnt mit dem Einsatz neuer Medien. Uns hat es dort wirklich sehr gut gefallen. Es lohnt zudem auch in die kleinen Orte zu fahren und mal auszusteigen. Oder mit dem Rad dorthin zu radeln. Denn viele der Orte sind wirklich sehr klein, aber einfach hinreißend. Darüberhinaus gibt es noch viel mehr auf der Insel zu entdecken. Es gibt ein Freibad, ein Hallenbad, man kann Fallschirmsprünge oder Rundflüge machen, es gibt ein Kino auf Texel für regnerische Tage und noch drei weitere Museen. Einmal das Juttersmuseum Flora, das Kulturhistorisches Museum und das Luftfahrt & Kriegsmuseum. Zudem gibt es eine Kartbahn und man kann die bekannte Brauerei Texels besuchen.

Fazit Landal Sluftervallei auf Texel

Landal Parkshop

Landal Parkshop

Der Landal Sluftervallei Park ist Ausgangspunkt unserer Unternehmungen gewesen und bietet gleichzeitig auch vielseitige Angebote, so dass man den Park nicht verlassen muss, wenn man es nicht möchte. Das Hallenbad haben wir jeden zweiten Tag genutzt und es war sehr sauber und gut ausgestattet. Es werden dort auch Kurse wie Wassergymnastik etc. angeboten für die man sich anmelden muss. Neben dem Bad ist direkt der Raum mit den Waschmaschinen und Wäschetrocknern. Die Marken für die Geräte erhält man an der Rezeption. Waschmittel braucht man nicht, das kommt automatisch aus den Maschinen raus. Wegen des guten Wetters brauchten wir die Wäsche nicht trocknen, denn in der Sonne und im Wind ist sie schnell auf dem Wäscheständer getrocknet. Bei einem dreiwöchigen Aufenthalt ist das ja nicht gerade unerheblich. Beim Hallenbad ist auch gleich die Hauseigene Fahrradvermietung von Landal Sluftervallei und der wichtige Parkshop. Hier bekommt man alles was man so braucht, von Gemüse bis Fleisch, von Bier bis Deo. Es ist etwas teurer als im normalen Supermarkt in De Cocksdorp, aber dafür erreicht man den Shop problemlos zu Fuß oder mit dem Rad. Das Restaurant haben wir an unserem letzten Tag besucht, da ich nicht kochen wollte. Dieser Besuch hatte Licht- und Schattenseiten. Denn es hatte gerade erst geöffnet (ab 17 Uhr) und scheinbar rechneten sie noch nicht mit Gästen. Vor allem nicht mit Gästen die nicht reserviert hatten. Also besser vorher einen Tisch reservieren. Das Essen war sehr gut und kam recht schnell. Üppig war die Menge nicht gerade, weshalb wir doch etwas hungrig nach Hause gingen. Der Parkt bietet noch sehr viel mehr, gerade für ältere Kinder, doch diese Angebote haben wir nicht genutzt. Insgesamt hat uns der Aufenthalt wieder sehr gut gefallen. Die Sauberkeit im Ferienhaus selber hätte trotzdem noch etwas besser sein können, denn die Krümel vom Frühstück der Vormieter waren noch auf dem Tisch und die Küchenfronten noch mit Fettfingern übersät. Auch wenn das Interior also neu ist, ist das noch kein Garant für Sauberkeit leider. Dafür ziehe ich einen Punkt in meiner Bewertung ab, denn wenn man am Ankunftstag erst noch putzen muss um sich wohl zu fühlen ist das doch echt ein glatter Fehlstart.

Meine Wertung: 4 Stars (4 / 5)

Durch die zweimonatige Elternzeit die mein Mann sich für unsere Tochter genommen hat, sind wir in die glückliche Lage gekommen während dieser Zeit drei Wochen Urlaub zu machen. In unserer Firma ist es ansonsten meist nur möglich maximal zwei Wochen am Stück in den Urlaub zu gehen. Deshalb haben wir uns im Winter überlegt, wo wir diese Zeit denn am liebsten verbringen möchten. Da drei Wochen mit einem Kleinkind nicht unbedingt etwas für ein kleines Hotelzimmer ist, haben wir uns für ein Ferienhaus entschieden. Aber wohin? Tja, es standen einige Parks von Landal zur Auswahl und auch bei der Konkurrenz…

Review Overview

User Rating: Be the first one !

Kommentar verfassen