Home » Produkttest » Eltern & Kind » fischertechnik Pneumatic Baukasten im Test

fischertechnik Pneumatic Baukasten im Test

fischertechnik PROFI Pneumatic Power (4)

fischertechnik PROFI Pneumatic Power

Über ChannelBuzz dufte ich gemeinsam mit meinem neun Jahre alten Neffen den PROFI Pneumatic Baukasten von fischertechnik testen. Er wurde uns für diesen Test kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Er kam unversehrt bei uns an und wurde von meine Neffen schon sehnsüchtig erwartet. Die Marke fischertechnik kenne ich bereits aus meiner Kindheit und ich kann mich erinnern, dass ich sehr gerne damit gespielt habe, obwohl natürlich mein älterer Bruder meistens diese Art von Geschenken bekommen hat. Denn das Mädchen lieber mit Puppen spielen, als mit solchen Baukästen, diese Einstellung wird ja leider bis heute noch oft vertreten und unterstützt. Bei der Firma fischertechnik handelt es sich um eine Deutsche Firma, die auch noch ausschließlich in Deutschland produziert. Seit 1966 werden die pädagogisch wertvollen Modelle von fischertechnik auf den Markt gebracht. Ihren Ursprung haben die Baukasten eigentlich daher, dass sie für Weihnachtsgeschenke der Kinder von Geschäftspartnern der Firma fischer, die man von den Dübeln vermutlich kennt, entwickelt wurden. Nach der durchweg positiven Resonanz auf diese Weihnachtsgeschenke wurden zwei Jahre später die ersten drei Grundbaukästen und fünf Ergänzungskästen angeboten. Seit 2004 gibt es die Einteilung der Baukästen JUNIOR (ab 5 Jahre), BASIC und ADVANCED (ab 7 Jahre), PROFI, COMPUTING und PLUS (ab 8 Jahren). Der hier getestete Baukasten gehört zur PROFI Baureihe und soll auf eine spielerische Art und Weise die Grundlagen der Pneumatik erklären.

Vielseitig & fordernd

Mein Neffe ist durch seine Eltern hauptsächlich mit Lego aufgewachsen und musste sich doch stark umstellen um fischertechnik Anleitung und Aufbau zu lesen und zu folgen. Die Verpackung und das Design wurde von meinem Neffen als in Ordnung empfunden. Die aufwendige Innenverpackung aus Plastik hätte man sich seiner Meinung nach jedoch sparen können. Mit dem Pneumatic Baukasten können insgesamt fünf Modelle hergestellt werden. Allen ist gemeinsam, dass sie realitätsnah sind und so die Art und Weise wie Pneumatikventile und –zylinder funktionieren den Kindern und Erwachsenen leicht erklären. Der Baukasten besteht aus 200 Teilen und die fünf Modelle die man mit dem Baukasten herstellen kann sind ein Bagger, ein Werkstattkran, eine Bergungsraupe, ein Funktionsmodell und eine Stanzmaschine. Für alle fünf Modelle liegt eine ausführliche Anleitung dabei. Doch genau diese Anleitung wurde von meinem Neffen als Knackpunkt seiner eher schlechten Bewertung des Baukastens empfunden. Laut seiner Meinung ist die Situation um die Pneumatik von Grund auf schlecht dargestellt und beschrieben: Er fragte sichzum Beispiel lange Zeit, wo denn überhaupt die Luft herkommen soll, denn nirgends taucht das Wort „Pumpe“, oder ähnliches auf. Die Abbildungen sind auch zuweilen ein Rätsel, wenn man bestimmte zu verbauende Teile nicht identifizieren kann. Dennoch benötigt man eine Anleitung, denn sich in den 200 Teilen zurechtzufinden ist gar nicht so einfach. Da muss man schon recht analytisch vorgehen und die Teile entsprechend sortieren, damit man auch leicht findet was man braucht. Zunächst sollte man sich für ein Modell entscheiden, dass man bauen will und die dafür benötigten Bauteile heraussuchen. Das hat auch alles trotz hieroglyphischer Anleitung gut geklappt. Der Zusammenbau des ersten Modells dauerte ca. eine dreiviertel Stunde. Die Modelle sind allerdings nicht sehr groß. Dafür dauert es nicht lange, das Modell wieder zu demontieren, um ein Neues zu bauen. Die fertigen Modelle waren alle voll funktionstüchtig. Der Spielspaß mit den Modellen hielt jedoch nicht lange vor. Das ist aber normal für diese Art von Spielzeug und ist meinem Neffen auch von seinen geliebten Legomodellen her bekannt. Wer noch mehr Details haben möchte bekommt die vollständigen Produktinformationen hier. Das Bauen und Tüfteln mit den fischertechnik Teilen fördert die folgenden fünf Dinge:

  • die Augen-Handkoordination
  • die Grob- und Feinmotorik
  • das räumliche Vorstellungsvermögen
  • Fantasie und Kreativität
  • das logische Denkvermögen

Und darüberhinaus wird das technische Verständnis der Kinder gefördert. Denn sie lernen Zusammenhänge herzustellen, Probleme zu lösen und Erfolgserlebnisse zu haben, sowie Misserfolge zu meistern. Und scheinbar auch Anleitungen zu lesen und zu entziffern die man deutlich besser hätte machen können laut Aussage meines Neffen.

Fazit

fischertechnik PROFI Pneumatic Power (1)Wahrscheinlich denken ja viele schon über das eine oder andere Weihnachtsgeschenk für die lieben Kleinen nach. Dabei will  man ja nicht nur irgendetwas schenken, sondern auch etwas sinnvolles soll es in der Regel sein. Etwas mit dem die Kinder lange beschäftigt sind, beziehungsweise an dem sie lange Freude haben und darüberhinaus wäre es ja auch nicht schlecht, wenn sie dabei noch etwas lernen würden. fischertechnik ist da für viele schon seit Generationen (50 Jahren) eine gute Wahl. Obwohl, wie oben beschrieben, der Spielspaß meist nicht so lange anhält, sondern eher der Weg das Ziel, beziehungsweise der Spaß ist. Als Tipp meines Schwagers und meines Neffen sollte man sich vor dem Kauf jedoch für ein System entscheiden. Einem Kind fischertechnik zu schenken, dass bisher nur Lego kannte und umgekehrt sorgt womöglich nicht für strahlende Augen unterm Weihnachtsbaum. Mein Neffe wird wohl kein fischertechnik Fan mehr werden. Aber Spaß hat es ihm glaube ich trotzdem ein wenig gemacht diesen Baukasten zu testen. Mit einer UVP von € 49,90 ist der Baukasten noch günstig im Vergleich zu zahlreichen anderen Spielsachen, die bei weitem nicht so pädagogisch wertvoll sind. Nur leider hat die mangelhafte Anleitung den Spiel- beziehungsweise Aufbauspaß gewaltig gemindert. Deshalb gibt es auch gleich zwei Punkte Abzug in unserer Bewertung. Wer dennoch zugreifen möchte bekommt den Baukasten hier.

Meine Wertung: 3 Stars (3 / 5)

Über ChannelBuzz dufte ich gemeinsam mit meinem neun Jahre alten Neffen den PROFI Pneumatic Baukasten von fischertechnik testen. Er wurde uns für diesen Test kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Er kam unversehrt bei uns an und wurde von meine Neffen schon sehnsüchtig erwartet. Die Marke fischertechnik kenne ich bereits aus meiner Kindheit und ich kann mich erinnern, dass ich sehr gerne damit gespielt habe, obwohl natürlich mein älterer Bruder meistens diese Art von Geschenken bekommen hat. Denn das Mädchen lieber mit Puppen spielen, als mit solchen Baukästen, diese Einstellung wird ja leider…

Review Overview

User Rating: Be the first one !

Kommentar verfassen