Home » Produkttest » Haushalt & Freizeit » Landal Travemünde

Landal Travemünde

Die Passat im Hafen TravemündeUm meine Familie und Freunde in Norddeutschland zu besuchen haben wir uns dieses Jahr Ende Februar dazu entschieden einen Aufenthalt bei Landal in Travemünde zu buchen. Schon oft haben wir Landal benutzt um unsere Urlaube in einem Ferienhaus zu verbringen. Erst letzten November sind wir in Warsberg gewesen, worüber ich ja bereits berichtet habe. Schon oft stand der Ferienpark in Travemünde zur Wahl, aber es gab doch eine Sache die uns immer wieder dafür gesorgt hat, dass wir doch nicht gebucht haben. Und das ist die Fähre die man von Travemünde rüber zum Priwall nutzen und auch bezahlen muss. Wir haben uns für eine Wochenkarte entschieden, da wir wussten, dass wir einige Male hin und her fahren werden. Diese Wochenkarte hat fast € 52 gekostet und da wir mehr als eine Woche dort waren kamen auch noch drei Einzelfahrten hinzu. Es ist wirklich schade das Landal hier keine Vergünstigung für Ihre Gäste mit den Betreibern der Priwallfähre gefunden hat.

Klein aber mein

Wir haben ein freistehendes Haus der Kategorie 4B mit 45 qm für acht Nächte gebucht und haben knapp € 400 in der Nebensaison dafür bezahlt. Enthalten waren eine zusätzlicher Laufstall für unsere Tochter und zwei Premiumpaket für € 9,50 pro Person. Dieses beinhaltete pro Person ein Handtuchpaket mit besonders großen Handtüchern, einin Küchentuch-Set, ein kleines Kaffee- und Teepäckchen, ein Bade-/Duschset, ein Set Duftkerzen und eine Badematte pro Badezimmer. Zudem war die Kurtaxe die in Travemünde anfällt bereits darin enthalten. So wie auch die Endreinigung und Strom und Wasserkosten in dem oben genannten Preis bereits enthalten war. Der Park in Travemünde verfügt nicht wie die anderen Landal Parks über ein Schwimmbad,ein Restaurant oder einen Parkshop. Alles ist wesentlich enger und kleiner gehalten. Dies scheint mir daran zu liegen, dass es sich bei dem Gebiet um ein Naturschutzgebiet handelt. Unser Haus lag nicht direkt an einer Straße, was mit einem Kind sicher ganz angenehm ist, wenn es denn schon laufen kann. So hatten wir lediglich einen etwas weiteren Weg zu unserem Haus zurückzulegen, wenn wir zu unserem Auto wollten.

Dänisches Flair & kurze Wege

Landal Travemünde - 5Das Haus selber ist eine Dänisches Holzhaus und besteht aus zwei Schlafzimmern mit vier Betten und einem Kinderbett samt Wickelauflage. Ein Badezimmer mit Waschmaschine und Dusche (keine Badewanne) und einem Wohn- und Esszimmer mit offener Küche. Die Küche ist mit allem ausgestattet was man so braucht auch Stauraum war diesmal wirklich ausreichend im ganzen Haus vorhanden. Die Waschmaschine im Bad fand ich sehr praktisch, da wir so nicht so viele Klamotten mitnehmen mussten und unsere Sachen vor Ort waschen konnten. Ein Wäscheständer war ebenfalls inklusive in der Ausstattung, so daß auch dies reibungslos geklappt hat. Im Außenbereich gehört ein Grill und Gartenmöbel zur Standardausstattung. Und jedes Haus hat mehrere Fahrradstellplätze am Haus und ein Stellplatz für das Auto ist ebenfalls immer dabei. Was uns als allererstes aufgefallen ist, ist das die Häuser recht eng aneinander liegen und wenig Vegetation dazwischen ist, was die Privatsphäre etwas stören kann, wenn der Park mal richtig voll ist. Wir waren ziemlich alleine. Um uns herum waren fast alle Häuser leer. Das erste Mal haben wir den Brötchenservice von Landal genutzt. Dafür muss man nur einen Bestellzettel ausfüllen und schon wurden jeden Tag die gewünschten Brötchen an die Haustür geliefert. Die Lieferung erfolgte von einer Bäckerei aus Schönberg und es waren wirklich sehr leckere Backwaren. Und vor allem hat uns die Lieferung nicht gestört. Nicht einmal haben wir den Lieferanten gehört, obwohl er am Schlafzimmerfenster vorbei gehen musste. Das war wirklich ein super Service und auch die Preise für Brötchen und Co. waren mehr als angenehm.

Natur pur & viel zu erleben

Ende Februar fährt man ja nicht wirklich wegen des guten Wetters nach Norddeutschland, aber dennoch konnten wir die Umgegend um den Park herum gut zu Fuß erkunden. Nur der Strand blieb für uns wegen des Kinderwagens eher unerreichbar, obwohl ein langer Weg aus Holz fast bis zum Wasser führte. Es sind viele Wanderwege ausgeschildert und so haben wir mehrere Runden gedreht und Flora und Fauna entdecken können. Es gibt viele schöne Ecken zu erlaufen oder mit dem Rad zu erfahren. Aber auch die Travemünder Einkaufszone haben wir zu Fuß erwandert und viele schöne kleine Läden entdeckt. Hier scheint die Welt noch in Ordnung zu sein und 1 € Läden haben wir dort nicht gesehen. Auch mit dem Auto lohnt sich eine Ausfahrt nach Boltenhagen zum Beispiel. Dort hat es uns sehr gut gefallen. Es ist ein toller Ort mit einer guten Mischung aus alten und neuen Gebäuden, mit einer schönen Promenade und einem gepflegten Strand. An den verregneten Tagen hat es uns dann aber doch etwas weiter getrieben. Einmal haben wir den CITTI-Park in Lübeck besucht. Dieser befand sich leider im Umbau, daher hat es uns nicht so richtig gut dort gefallen. Besser fanden wir den LUV Shopping gefallen, denn dort gab es jede Menge Läden für Kindersachen. Aber auch einen Supermarkt und eine kleine Fressmeile. Toll waren dort die Toiletten- und Wickelräume die sogar eine Toilette für Eltern mit Kindern hatten, so dass man sich nicht entscheiden muss, ob man seine Tochter mit aufs Herrenklo oder den Sohn mit auf die Damentoilette nimmt. Und auch der Wickelraum war sehr schön ausgestattet, sogar einen Flaschenwärmer und eine Ruhezone war vorhanden.

Fazit

Landal Travemünde - 4Auch wenn wir schon sehr viel günstigere Urlaube bei Landal in der Eifel oder an der Mosel gemacht haben, hat uns der Aufenthalt alles in allem sehr gut gefallen. Das Haus war sehr sauber und ordentlich ausgestattet. Der Weg bis zum Strand war nur ein paar hundert Meter lang und im Sommer wird man sich vermutlich ausschließlich draußen aufhalten. Entweder auf der Terrasse des Ferienhauses oder direkt am Strand. Der einzige negative Punkt ist tatsächlich die Fähre rüber nach Travemünde. Denn auch wenn man denkt so oft wird man sie schon nicht nutzen oder dann fährt man eben den weiten Weg außen herum, da es sich ja nur um eine Halbinsel handelt. Dennoch sind so oder so Kosten mit jeder Fahrt verbunden. Daher bin ich nicht sicher, ob wir noch einmal in diesen Park von Landal fahren würden. Da uns aber sonst alles sehr gut gefallen hat und auch nicht mehr oder weniger geliefert worden ist als vorher versprochen worden ist laut Website, ziehe ich nur einen halben Punkt ab für die teure Fähre.

Meine Wertung: 4.5 Stars (4,5 / 5)

Um meine Familie und Freunde in Norddeutschland zu besuchen haben wir uns dieses Jahr Ende Februar dazu entschieden einen Aufenthalt bei Landal in Travemünde zu buchen. Schon oft haben wir Landal benutzt um unsere Urlaube in einem Ferienhaus zu verbringen. Erst letzten November sind wir in Warsberg gewesen, worüber ich ja bereits berichtet habe. Schon oft stand der Ferienpark in Travemünde zur Wahl, aber es gab doch eine Sache die uns immer wieder dafür gesorgt hat, dass wir doch nicht gebucht haben. Und das ist die Fähre die man von Travemünde rüber zum Priwall nutzen und auch bezahlen muss. Wir…

Review Overview

User Rating: 3.7 ( 1 votes)

Kommentar verfassen