Home » Produkttest » Essen & Trinken » NatSnacks

NatSnacks

NatSnacks - 2Etwas herzhaften von DeBeukelaer, das hatte ich irgendwie nicht so richtig auf der Rechnung. Deshalb suchte ich die NatSnacks auch anfangs im Supermarkt bei den Frühstückscerealien. Dabei ist die Packung wesentlich kleiner als eine  Cornflakes Packung. Ein Karton beinhaltet 150 Gramm Vollkornknabbergebäck mit Paprika-Würzmischung. Die einzelnen Gebäckstücke sind nochmal in einem leichten und etwas durchsichtigen Beutel verpackt, der sehr wertig wirkt. Die NatSnacks selber gibt es in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen: Paprika, Original mit Meersalz und mit Pfeffer und Olivenöl verfeinert. Ich habe mich spontan für die Paprika Variante entschieden.

Herzhaft, knackig und ideal zum dippen

Die Grundlage dieses Snacks sind Volkorngetreide, Öl und Salz. Zusammen mit noch ein paar anderen Zutaten bilden sich daraus kleine viereckige knusper Tafeln. Nicht alle Zutaten finde ich unumstritten wie zum Beispiel Hefeextrakt. Der erste Eindruck nach dem Öffnen des Beutels war der Geruch von Salz und Paprika, wie man es von Chips kennt. Die kleinen Tafeln sehen zudem sehr lustig aus durch ihre gestreifte und gelochte Struktur. Im Mund fühlt man dann auch das die NatSnacks aus einer Art Gewebestruktur bestehen. Dieses Gewebe entsteht aus mehreren Lagen und wird anschließend gebacken und nicht wie Chips fritiert. Auch wenn man im Hinterkopf hat, dass durch das Frittieren normalerweise die Knackigkeit erreicht wird, so kann man hier sagen, auch im Ofen kann man dieses Resultat durchaus erzielen. Der Geschmack der im Mund überwiegt ist vor allem eine salziger Geschmack. Den Paprika Geschmack schmeckt man eher zweitrangig heraus. Die viereckige Form mach die NatSnacks zu idealen Grundlage eines guten Dips. Und da ich sehr gerne dippe kamen mir diese Cracker gerade recht. Zusammen mit etwas Frischkäsecreme oder einer Fetacreme stehen sie anderen Gebäcktäfelchen in nichts nach. Durch ihre feste Konsistenz bekommt man auch viel vom Dip auf den Snack.

Fazit

NatSnacks - 3Ich muss dem Hersteller hier vollkommen Recht geben, diese NatSnacks sind eine wirkliche Alternative zu „normalen“ Chips. Sie sind lecker, cross und knackig. Zudem finde ich die Gewebe Form einzigartig und eine völlig neue Erfahrung im Mundraum. Natürlich ist nicht alles nur positiv, denn auch die Inhaltsstoffe offenbaren, dass hier nicht nur gute Lebensmittelzusätze benutzt werden, sondern auch welche die ein wenig in Verruf gekommen sind wie das oben schon erwähnte Hefeexktrakt zum Beispiel. Dennoch kommt das Produkt ohne Farbstoffe, ohne Konservierungsstoffe und ohne gehärtete Fette aus, was man noch positiv erwähnen sollte.

Meine Wertung: 4.5 Stars (4,5 / 5)

Etwas herzhaften von DeBeukelaer, das hatte ich irgendwie nicht so richtig auf der Rechnung. Deshalb suchte ich die NatSnacks auch anfangs im Supermarkt bei den Frühstückscerealien. Dabei ist die Packung wesentlich kleiner als eine  Cornflakes Packung. Ein Karton beinhaltet 150 Gramm Vollkornknabbergebäck mit Paprika-Würzmischung. Die einzelnen Gebäckstücke sind nochmal in einem leichten und etwas durchsichtigen Beutel verpackt, der sehr wertig wirkt. Die NatSnacks selber gibt es in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen: Paprika, Original mit Meersalz und mit Pfeffer und Olivenöl verfeinert. Ich habe mich spontan für die Paprika Variante entschieden. Herzhaft, knackig und ideal zum dippen Die Grundlage dieses Snacks sind…

Review Overview

User Rating: 4.74 ( 4 votes)

Kommentar verfassen