Home » Produkttest » Kosmetik & Mode » Gürtel von edelkern

Gürtel von edelkern

Gürtel von edelkern (6)Der Gründer der Marke edelkern fragte mich, ob ich nicht Lust hätte seine Gürtel zu testen. Da ich gar keine Gürtel trage, was ich Herrn Nowak auch offen mitteilte, sagte er es sei okay, wenn nur mein Mann die Gürtel testen würde. Das war natürlich ein nettes Angebot und wir sagten zu. Am nächsten Tag schon trafen zwei Gürtel per Post bei uns ein. In einem sehr hochwertigen und edel aussehenden schwarzen Beutel mit silbernem Schriftzug „edelkern“ war jeweils ein Gürtel enthalten. Mein Mann durfte einen schwarzen und einen dunkelbraunen Gürtel testen. Nachdem ich die Gürtel aus dem Beutel genommen hatte, sah man auch schon den Clou dieser Gürtel. Denn die Schnallen sind austauschbar. Aktuell kann man erstmal nur die Gürtel ohne Schnalle erwerben, aber spätestens Ende des Jahres soll es so weit sein, dass man auch unterschiedliche Schnallen mitbestellen kann. Wir haben zum Testen Standard Schnallen mitgeliefert bekommen. Es passen aber auch handelsübliche Schnallen und Buckle mit einer Breite von 37 Millimetern die man eventuell schon zu Hause hat. Bei den auswechselbaren Schnallen musste ich sofort an Howard Wolowitz aus der US Serie „The Big Bang Theory“ denken, der ja eine Unmenge an Schnallen und Buckle zu Hause haben muss.

Italienisches Leder gepaart mit deutscher Verarbeitung

Nachdem ich die Gürtel von edelkern aus dem Beutel genommen hatte, habe ich erstmal die mitgelieferten Schnallen angebracht. Dies forderte einiges an Geschick, da das Leder noch sehr hart ist und man mit den Fingerkuppen genügend Druck aufbauen muss um die Metallpins durch die Schlitze im Leder zu bekommen. Es muss ja etwas Spannung drauf sein, denn sonst hält ja letztendlich die Schnalle nicht. Es hat aber hervorragend funktioniert und beide Schnallen sitzen fest. Der Geruch des Leders kam mir aus dem Beutel entgegen und es erinnerte mich an neu gekaufte Schuhe. Die Farben sehen gut und solide aus. Die Gürtel und auch die Farben passen zu Jeans, aber auch zur Anzughose. Die Ränder schneiden nicht ins Fleisch ein und die Löcher für die Schnalle leiern nicht aus, da der Gürtel eine gewisse Dicke hat. Billigen Gürteln fehlt es oft an Dicke, weshalb dann auch schnell die Löcher einreißen oder ähnliches. Dies ist hier bisher nicht passiert und anhand der Qualität auch nicht zu erwarten. Die Herstellung der Gürtel erfolgt in Deutschland (Made in Germany) aus einem Stück Leder und sie werden in Handarbeit gefertigt. Das Ausgangsmaterial ist hochwertiges Rindsleder aus Italien. Die Qualität sieht, fühlt und riecht man schon vom ersten Augenblick an. Die Gürtel sind unisex und daher für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet. Durch die austauschbaren Schnallen kann man dann noch dem Gürtel seine persönliche Note geben. Die edelkern Gürtel sind in sechs verschiedenen Längen zu bekommen, von 85 bis 110 Zentimeter und in zwei verschiedenen Farben (schwarz und dunkelbraun) wie oben schon erwähnt.

Fazit

Man mag es kaum glauben wie vielseitig und spannend so ein Test eines Gürtels sein kann. Denn bevor ich den Test gestartet habe, dachte ich schon, wie soll ich denn da einen ganzen Beitrag mit füllen? Nun sind schon viele Worte geschrieben und immer noch habe ich das Gefühl nicht alles gesagt zu haben zu diesem tollen Produkt. Beide Gürtel sind nun knapp vier Wochen im Dauerseinatz von gut 16 Stunden und mehr täglich. Dabei haben sich bisher auch nicht die kleinsten Abnutzungserscheinungen gezeigt. Ich finde sie sehen beide noch aus wie neu. Die Farben sind wirklich schön und schlicht zugleich. Sie passen zu fast allem und sind sehr kleidsam. Der Preis von aktuell € 29 mag manch einem hoch erscheinen, aber wenn man sich überlegt, dass man einen guten Gürtel wirklich Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte tragen kann, dann ist das doch gut investiertes Geld. Außer natürlich man nimmt stark an Gewicht zu oder ab, so dass man deshalb einen neuen Gürtel anschaffen muss. Aber selbst da gibt es ja die Möglichkeit, zumindest beim Abnehmen, weitere Löcher in den Gürtel stanzen zu lassen, damit man den Gürtel enger schnallen kann.

Meine Wertung: 5 Stars (5 / 5)

Der Gründer der Marke edelkern fragte mich, ob ich nicht Lust hätte seine Gürtel zu testen. Da ich gar keine Gürtel trage, was ich Herrn Nowak auch offen mitteilte, sagte er es sei okay, wenn nur mein Mann die Gürtel testen würde. Das war natürlich ein nettes Angebot und wir sagten zu. Am nächsten Tag schon trafen zwei Gürtel per Post bei uns ein. In einem sehr hochwertigen und edel aussehenden schwarzen Beutel mit silbernem Schriftzug "edelkern" war jeweils ein Gürtel enthalten. Mein Mann durfte einen schwarzen und einen dunkelbraunen Gürtel testen. Nachdem ich die Gürtel aus dem Beutel genommen…

Review Overview

User Rating: 4.9 ( 1 votes)

Kommentar verfassen