Home » Produkttest » Haushalt & Freizeit » Fairy Ultra Plus

Fairy Ultra Plus

Fairy (1)

Fairy Ultra Plus

Da wir einen Durchlauferhitzer brauchten der an eine normale Steckdose passt, wird unser warmes Wasser in der Küche nur lauwarm. Das macht aber nicht wirklich etwas, da wir eine Spülmaschine haben und diese eigentlich jeden Tag im Einsatz ist. Ich mag eine faule Hausfrau sein, aber mit der Hand abzuspülen liegt mir nicht so. Da es aber doch ab und zu vorkommt, dass etwas im Spülbecken gesäubert werden muss, achte ich beim Kauf des Spülmittels schon länger darauf, dass es auch bei niedrigen Temperaturen, beziehungsweise mit kaltem Wasser seine volle Wirkung zeigt. Dabei habe ich schon andere Marken als Fairy dabei gehabt, aber eigentlich komme ich immer wieder zu diesem Produkt zurück. Um so mehr habe ich mich gefreut bei der  Spülmeisterschaft von Fairy dabei sein zu können. Als eine von 14000 Testern habe ich in den vergangenen Wochen Fairy auf die Probe gestellt. Im Zuge dieser Meisterschaft erhielt ich eine Flasche Fairy Ultra Plus Konzentrat (450ml) und 10 Fairy Dosierschwämme. Beides kam zahlreich zum Einsatz, denn ich habe schon versucht während des Tests mehr mit der Hand abzuspülen als sonst.

Gibt Fett & Stärke keine Chance

Schon seit 1992 gibt es Fairy auf dem Deutschen Markt. Und den meisten ist es wahrscheinlich durch die Werbespots im Fernsehen mit den riesengroßen Paellapfannen bekannt. Seit Anfang diesen Jahres ist Fairy Ultra Plus im grünen Originalfarbton in den Regalen der Supermärkte erhältlich. Neu an diesem Fairy ist, dass es sich um ein Konzentrat handelt. Schon eine geringe Menge genügt, um dem Schmutz den Gar aus zu machen. Denn in einem Konzentrat sind mehr fettlösende Stoffe pro Milliliter enthalten als in einem“normalen“ Spülmittel. Da unsere Nahrung zu einem großen Teil aus Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß besteht sind dies natürlich auch die Stoffe die von Tellern, Tassen und Besteck entfernt werden müssen. Besonders Auflaufformen und Backformen sind Dinge die ich ungerne in die Spülmaschine tue, die aber auf der anderen Seite auch meist mit allen drei oben genannten Nahrungskomponenten beschmiert sind nach dem Essen. Bei meiner Backform steht sogar explizit drauf, dass man sie nicht in die Spülmaschine geben soll und deshalb wird ihr mit Fairy und dem Spülschwamm zu Leibe gerückt. Und die Zucker-, Butter- und Teigreste werden dank der starken Fettlösekraft schnell beseitigt und das auch bei geringen Wassertemperaturen. Man braucht da gar nicht mehr lange schrubben. Und weil man eben nur recht wenig vom konzentrierten Spülmittel braucht, hält es selbstverständlich auch länger. So hat man mit einer Flasche länger sauberes Geschirr und spart auch noch Geld, denn die Konzentrate kosten meistens ebensoviel wie die „normalen“ Geschirrspülmittel. Wie wenig man braucht wird einem klar, wenn man sich die mitgelieferten Spülschwämme und die darin enthaltene kleine Aussparung anschaut. Denn diese ist die Dosierhilfe. Die Menge die dort hinein geht, reicht für einen Abwasch in der Regel aus.

Fazit

Fairy Ultra PLus

2 Spülschwämme & Fairy Ultra Plus

Da ich Fairy schon vor der Spülmeisterschaft kannte, auch als Ultra Plus, ist ein erster Eindruck wirklich sehr schwer zu beschreiben. Die Leistung ist durchweg positiv. Ich hatte vor einiger Zeit mal Pril gekauft und war nicht so zufrieden wie mit Fairy. Der Geruch ist angenehm und nicht aufdringlich. Zu künstliche Gerüche finde ich eher störend und lösen auch hin und wieder Kopfschmerzen bei mir aus. Die Konsistenz ist zähflüssig. Manchmal braucht man schon einiges an Wasser um das Spülmittel abzuspülen, wenn man es mal direkt auf die Auflaufform oder ähnliches gegeben hat. Was ich übrigens sehr oft mache, auch mit Pfannen und Töpfen, und ich habe nur die besten Erfahrungen damit gemacht. Ich kann Fairy Ultra Plus wirklich anstandslos empfehlen. Ich nutze und kaufe es auch ohne eine Spülmeisterschaft oder einen Produkttest. Der Preis einer Flasche liegt bei € 1,15 im DM Online Shop und dort sind neben der grünen Originalflasche auch noch zwei weitere Varianten Zitrone und Mandarine & Ingwerblüte erhältlich. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt meiner Meinung nach daher auch.

Meine Wertung: 5 Stars (5 / 5)

Da wir einen Durchlauferhitzer brauchten der an eine normale Steckdose passt, wird unser warmes Wasser in der Küche nur lauwarm. Das macht aber nicht wirklich etwas, da wir eine Spülmaschine haben und diese eigentlich jeden Tag im Einsatz ist. Ich mag eine faule Hausfrau sein, aber mit der Hand abzuspülen liegt mir nicht so. Da es aber doch ab und zu vorkommt, dass etwas im Spülbecken gesäubert werden muss, achte ich beim Kauf des Spülmittels schon länger darauf, dass es auch bei niedrigen Temperaturen, beziehungsweise mit kaltem Wasser seine volle Wirkung zeigt. Dabei…

Review Overview

User Rating: Be the first one !

Kommentar verfassen