Home » Produkttest » Haushalt & Freizeit » Im Test das ALCATEL SHINE LITE Smartphone

Im Test das ALCATEL SHINE LITE Smartphone

Lieferumfang des ALCATEL SHINE LITE

Das ALCATEL SHINE LITE gehört unter den Smartphones wohl eher zu der unteren Preiskategorie so bis 200 Euro. Dennoch kann es sehr wohl mit einigen guten und brauchbaren Features trumpfen. Anfangen muss man bei diesem Smartphone wie bei jedem Android Handy das ich bisher besessen habe. SIM Karte einlegen, starten und konfigurieren. Wer mag kann auch vor beginn den Akku erst mal voll laden, dies ist aber nicht unbedingt notwendig habe ich gemerkt. Das Konfiguartionsmenü führt einen Schritt für Schritt durch die einzelnen Aspekte eines Smartphones hindurch.

Da es sich um ein Android Betriebssystem handelt muss man sich mir einem Google Mail Konto verbinden oder eines erstellen. Dann kann man sich mit einem vorhandenen WLAN Netz verbinden oder auch nur Mobilfunk nutzen. Darüberhinaus wird nach Updates des Betriebssystems gesucht und bei mir auch gleich eines durchgeführt. Dies hat etwas länger gedauert, allerdings war am Ende dann Android 6.0 installiert. Im Zuge des Betriebssystemupdates werden auch die Apps auf den neusten Stand gebracht. Dann ging es daran den Fingerabdruck für die Sperrung des Telefons zu hinterlegen, Klingeltöne, Hintergrundbild, PIN und sonstige Einstellungen vorzunehmen die einem wichtig sind. Da es schon mein fünftes Android Smartphone ist, gingen mir diese Schritte sehr leicht von der Hand.

Zuerst aber noch ein paar Fakten der technischen Spezifikation des Smartphones von ALCATEL:

  • Netz: 4G LTE
  • Maße: 141,5×71,2×7.45mm
  • Display: 5.0 HD IPS
  • Kamera: 13 Mpxl, dual-tone LED Flash
  • Frontkamera: 5 Mpxl, LED Flash
  • Speicher: 16 GB ROM + 2 GB RAM
  • Akku: 2460 mAh
  • Betriebssystem: Android 6.0 Marshmallow

Goldenes Smartphone für unter € 200

Bei der ganzen Einrichtung des ALCATEL SHINE LITE ist mir aufgefallen, dass es viel dicker und schwerer ist, als mein aktuelles Smartphone. Nach einiger Zeit wurde meine Hand schon ganz lahm. Auch die Reaktionszeit des ALCATEL ist um einiges langsamer, als bei einem 3 Mal so teurem Handy. Dennoch sehe ich nicht nur negative Punkte. Toll finde ich vor allem die Möglichkeit der Sperrung des Smartphones durch einen Fingerabdruck. Das war und ist meist etwas für hochpreisige Geräte gewesen, da es aber eben sehr sinnvoll ist und meiner Meinung nach auch absolut sicher, ist es klasse, dass das SHINE LITE darüber verfügt. Super finde ich auch das im Lieferumfang bereits ein durchsichtiger Bumper enthalten ist. Denn diese Zusatzkosten kommen ja meist auf einen zu, wenn man das Handymodel wechselt. Neuer Bumper, Tasche oder ähnliches schlägt dann gut und gerne mal mit mindestens 10 bis 30 Euro zu Buche. Dies kann man sich hier angenehmerweise sparen, das finde ich super. Auch Kopfhörer gehören zur Standardausrüstung dazu, so dass man auch gleich mit Musik hören oder Freisprechen loslegen kann. Die Fotos sind dank der beiden integrierten Kameras sehr scharf und auch die Selfies werden super.

Wenn man ein schnelleres Handy besitzt muss man sich an die Verzögerungen erst etwas gewöhnen, aber sobald man sich daran gewöhnt hat ist das ALCATEL Smartphone ein zuverlässiger Begleiter. Auch die Akkulaufzeit ist für mein Nutzungsverhalten ausreichend. Ich lade mein Handy jeden Tag auf, so bin ich daher auch mit dem SHILE LITE vorgegangen. Die goldene Farbe des Smartphones ist wirklich sehr schön und spricht vermutlich Frauen mehr an als Männer, aber man kann das ALCATEL SHINE LITE auch noch in weiß oder schwarz bekommen.

Es ist echtes Glas und Metall verarbeitet, was vermutlich auch das Gewicht des Handys ausmacht. Es sieht wertig aus und steht teuren Smartphone vielleicht nur wegen der relativen Dicke etwas nach. Das Display ist gestochen scharf und sowohl bei Helligkeit als auch im Dunkeln gut zu lesen. Tatsächlich stört mich nur etwas die Reaktionszeit des Displays. Egal ob man von oben nach unten oder von links nach rechts wischt, es dauert eine Zeit, bis das Display überhaupt merkt, dass man etwas von ihm will.

Fazit zu ALCATEL SHINE LITE

Das Smartphone SHINE LITE von ALCATEL gefällt mir wirklich als Einsteigerhandy sehr gut. Es ist solide verarbeitet, bietet dank Android Betriebssystem alles was man so braucht. Man kann damit selbstverständlich auch telefonieren, allerdings nutze ich mein Handy dafür nur noch sehr sehr selten. Man kann schnelle Schnappschüsse damit machen . Auch unterstützt die Kamera einen bei Panorama oder Selfie Aufnahmen. Das Smartphone ist ehrlich durchdacht. Sicherheit durch den Fingerabdruck zum entsperren des Handys ist ebenfalls ein sinnvolles Feature.

Man muss die Fähigkeiten des Smartphones aber auch in Relation zum wirklich niedrigen Preis sehen. Es handelt sich eben nicht um ein Highend Gerät, sondern um ein solides Smartphone. Es ist für Jugendliche sicherlich gut als Einsteigermodell geeignet, genauso wie für Senioren, die von einem „normalen“ Handy auf ein Smartphone umsteigen möchten und nicht gleich 700 Euro ausgeben wollen. Erst einmal testen möchten, ob sie mit einem Smartphone überhaupt zu Recht kommen. Dabei könnte das etwas träge Display allerdings auch für Verwirrung sorgen. Alles in allem ziehe ich für meine Bewertung nur einen Punkt ab. Definitiv punkten kann das Preis-Leistungsverhältnis und der Lieferumfang. Das relativ schwere Gewicht und die Dicke lassen die Waage eher in den negativen Bereich rutschen. Vier Punkte sehe ich allerdings als durchaus empfehlenswertes Produkt an.

Meine Wertung: (4 / 5)

Das ALCATEL SHINE LITE gehört unter den Smartphones wohl eher zu der unteren Preiskategorie so bis 200 Euro. Dennoch kann es sehr wohl mit einigen guten und brauchbaren Features trumpfen. Anfangen muss man bei diesem Smartphone wie bei jedem Android Handy das ich bisher besessen habe. SIM Karte einlegen, starten und konfigurieren. Wer mag kann auch vor beginn den Akku erst mal voll laden, dies ist aber nicht unbedingt notwendig habe ich gemerkt. Das Konfiguartionsmenü führt einen Schritt für Schritt durch die einzelnen Aspekte eines Smartphones hindurch. Da es sich um…

Review Overview

User Rating: Be the first one !

Kommentar verfassen