Home » Produkttest » Essen & Trinken » KNORR Fix für Cannelloni

KNORR Fix für Cannelloni

Knorr Cannelloni - ZutatenNur einmal bisher habe ich mich an ein Rezept für Cannelloni ran getraut, dass ich auf chefkoch.de gefunden hatte. Dabei ging es um ein vegetarisches Rezept das sehr aufwendig war. Es hat elendig lange gedauert und am Ende war es auch nicht so lecker wie ich gehofft hatte. Deshalb habe ich in den letzten Jahren lieber Lasagne gemacht als Cannelloni. Aber als ich dann im Regal des Supermaktes das KNORR Fix für Cannelloni entdeckt habe dachte ich mir, dass ich dem Gericht nochmal eine Chance geben sollte. Deshalb kaufte ich gleich zwei Tüten des Fixproduktes und dann auch gleich die richtigen Zutaten: 500 Gramm gemischtes Hackfleisch, ein Becher Crème fraîche, eine Packung geriebenen Käse und natürlich eine Packung Cannelloni von Barilla. Vermutlich lag es an dem wirklich sehr ansprechenden Foto auf der Front der Tüte. Zu sehen ist eine Auflaufform mit den fertigen Cannelloni.

 Sodbrennen garantiert

Und dann ging es auch schon an die Zubereitung. Da hatte ich mich schon auf etwas gefasst gemacht und extra viel Zeit eingeplant, doch dann ging alles recht schnell. Den Backofen habe ich auf Umluft 175°C angeschaltet damit er auch rechtzeitig vorgeheizt ist. Zuerst das Hackfleisch scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Hackfleischmasse abkühlen lassen und wenn sie vollständig abgekühlt ist mir der Crème fraîche vollständig vermengen. Dieses Gemisch in die Cannelloni einfüllen. Am besten geht das mit einem Teelöffel habe ich herausgefunden. Die Masse ist recht fest, daher läuft sie auch nicht aus dem anderen Ende der Cannelloni raus wenn man sie oben einfüllt. Das macht die Sache sehr viel einfacher in der Handhabung. Den Inhalt der Fix Tüte in 900 Milliliter kaltes Wasser einrühren und eine Minute aufkochen lassen. Ein Teil der fertigen Sauce in die Auflaufform einfüllen und die mit Hackfleisch und Crème fraîche gefüllten Cannelloni nach und nach in die Sauce legen. Danach die restliche Sauce über die Cannelloni gießen und den geriebenen Käse oben drauf streuen. Jetzt das ganze für 25 – 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.

Fazit

Knorr Cannelloni - fertigNachdem 25 Minuten vergangen waren sahen die Cannelloni schon recht dunkel aus, deshalb habe ich sie lieber aus dem Ofen genommen. Es roch in der Küche schon super lecker nach Tomate und Käse. Und zum Glück sah die Auflaufform nur dunkel aus und es machte geschmacklich keinen verbrannten Eindruck, denn unter dem Käse waren die Cannelloni cremig und lecker. Sie waren wirklich so gut, dass wir fast die ganze Auflaufform bis auf den letzten Bissen leer gegessen haben. Das dicke Ende kam aber erst noch, denn ich und meine Testesser litten im laufe des Abends alle unter Sodbrennen. Daher sollte man auf jeden Fall Bullrich Salz im Hause haben wenn man dieses Gericht ausprobieren will.

Meine Wertung: 4.5 Stars (4,5 / 5)

Nur einmal bisher habe ich mich an ein Rezept für Cannelloni ran getraut, dass ich auf chefkoch.de gefunden hatte. Dabei ging es um ein vegetarisches Rezept das sehr aufwendig war. Es hat elendig lange gedauert und am Ende war es auch nicht so lecker wie ich gehofft hatte. Deshalb habe ich in den letzten Jahren lieber Lasagne gemacht als Cannelloni. Aber als ich dann im Regal des Supermaktes das KNORR Fix für Cannelloni entdeckt habe dachte ich mir, dass ich dem Gericht nochmal eine Chance geben sollte. Deshalb kaufte ich gleich zwei Tüten des Fixproduktes und dann auch gleich die…

Review Overview

User Rating: Be the first one !

Kommentar verfassen