Home » Produkttest » Essen & Trinken » Travel Mug von EMSA im Test

Travel Mug von EMSA im Test

emsa TRAVEL MUG (1)

Travel Mug von emsa

Auf meinem Blog habe ich ja schon mehrfach erwähnt, dass wir in unserer Familie nicht die großen Kaffeetrinker sind. Allerdings wird hier zu Hause und bei der Arbeit eigentlich durchgehend Tee getrunken. Da ich mich noch in Elternzeit befinde und deshalb nicht auf einen Travel Mug angewiesen bin, habe ich den pinken Becher großzügig an meinen Mann weiter gegeben. Ich habe ihm dabei jedoch verschwiegen, dass man die Farbe selber aussuchen durfte. Stattdessen habe ich ihm gesagt, dass der Thermobecher mir so zugeschickt worden ist, ohne dass man die Farbe aussuchen durfte. Er musste sich von seinen Kollegen selbstverständlich viele blöde Kommentare wegen der Farbe anhören, zum Glück steht er über solchen Sachen. Von dem Becher selber ist er jedoch einfach begeistert. Bekommen habe ich den Travel Mug kostenfrei und bedingungslos von emsa selber. Diese veranstalten immer mal wieder Produkttests, dies war allerdings der erste bei dem ich das Glück hatte teilnehmen zu dürfen. In einem kleinen Paket mit einem netten Anschreiben traf der Becher bei uns ein und wurde zunächst einfach mit klarem Wasser ausgespült.

Hält was er verspricht und noch ein bisschen mehr

Am nächsten Tag wurde der Thermobecher auch schon direkt von meinem Mann mit zur Arbeit genommen. Nach dem wohlverdienten Feierabend wollte ich natürlich sofort wissen, wie der Tag mit dem emsa Travel Mug gelaufen ist. Und die Rückmeldung war nicht nur an diesem Abend durchweg positiv. Der Becher ist leicht zu befüllen, einfach den Deckel abdrehen und das gewünschte Getränk einfüllen. Es passen genau 0,36 Liter hinein, das ist meiner Meinung nach vollkommen ausreichend für den Kaffee oder den Tee zwischendurch. Und weil man bei der Arbeit ja auch mal vergessen kann, dass man sich gerade einen heißen Tee oder Kaffee geholt hat, ist es ja auch besonders wichtig, dass selbiges Getränk auch lange heiß bzw. kalt gehalten wird. Denn wem schmeckt schon kalter Kaffee oder Tee? Oder lauwarmes Wasser oder Saft? Und das ist das große Plus des Travel Mugs von emsa. Verschließt man den Deckel erstmal, dann hält der Becher den Inhalt auch wirklich lange, nicht nur warm, sondern richtig heiß. So heiß, dass man sich gut mal die Zunge verbrennen kann. Was nun besser ist, kalter Kaffee oder eine verbrühte Zunge, sei mal dahingestellt.

Weitere Vorzüge des Thermobechers sind sicherlich die Gummierung, der in zwei Teile zerlegbare Deckel, dass er spülmaschinenfest ist, absolut dicht hält dank quick press Verschluss und die Möglichkeit bietet aus jeder Position aus ihm zu trinken. Was ich damit sagen will ist, dass er keine Öffnung an sich hat, sondern man den Mund einfach an den Rand ansetzt und los trinken kann. Man muss nicht erst die Öffnung suchen und dann den Becher in die korrekte Position drehen. Alle oben aufgezählten Vorzüge sind sicherlich nur Kleinigkeiten, machen aber in der Summe den Travel Mug zu einem idealen Begleiter in öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Auto oder dem Rad, aber auch beim Picknick, bei der Arbeit und im Urlaub.

Fazit zu Travel Mug von EMSA

emsa TRAVEL MUG (3)

emsa TRAVEL MUG in pink

Sicherlich ist der Travel Mug von emsa nicht gerade ein billiges Schnäppchen, sondern gehört unter den Thermobechern ganz bestimmt zur Oberklasse, aber nicht nur was den Preis angeht. Bisher habe ich die Anschaffung eines wirklich guten Bechers immer gescheut, da ich dachte so groß kann doch der Unterschied zwischen einem bei Aldi und Co. gekauften Becher und einem Markenprodukt nicht sein. Doch bei diesem Produkttest habe ich den Unterschied deutlich gemerkt. Noch nach Stunden ist der Tee heiß und nicht lauwarm oder gar kalt wie bei meinem Becher vom Discounter. Zudem ist die Gummierung wirklich klasse, der Thermobecher liegt gut in der Hand und rutscht einem auch nicht aus Versehen mal an heißen, schwitzigen Tagen mal aus der Hand. Als Hausfrau ist mir natürlich auch die einfache Reinigung wichtig, denn was so etwas angeht bin ich eine faule Hausfrau, denn wenn möglich stecke ich alles in die Spülmaschine. So auch den Travel Mug von emsa. Und das Ergebnis ist, dass er keinen Schaden genommen hat. Einfach super einfach in Handhabung und Reinigung also. Und selbstverständlich ist der Becher auch absolut dicht, wenn man den Knopf zum verschließen denn gedrückt hat. Der einzige Wermutstropfen ist, dass der Deckel sehr schwergängig ist und somit viel Kraft aufgewendet werden muss um den Becher mit dem Deckel zu verbinden. Dies ist auch nach längerer Nutzung nicht besser geworden. Ob es an der Nutzung der Spülmaschine liegt mag ich nicht beurteilen. Dennoch ziehe ich deshalb und für den relativ hohen Preis von € 18 – € 22 einen halb Punkt bei meiner Bewertung ab.

Meine Wertung: 4.5 Stars (4,5 / 5)

Auf meinem Blog habe ich ja schon mehrfach erwähnt, dass wir in unserer Familie nicht die großen Kaffeetrinker sind. Allerdings wird hier zu Hause und bei der Arbeit eigentlich durchgehend Tee getrunken. Da ich mich noch in Elternzeit befinde und deshalb nicht auf einen Travel Mug angewiesen bin, habe ich den pinken Becher großzügig an meinen Mann weiter gegeben. Ich habe ihm dabei jedoch verschwiegen, dass man die Farbe selber aussuchen durfte. Stattdessen habe ich ihm gesagt, dass der Thermobecher mir so zugeschickt worden ist, ohne dass man die Farbe aussuchen durfte. Er…

Review Overview

User Rating: Be the first one !

2 comments

  1. Hallo,
    ich besitze diesen Becher schon seit einigen Monaten und bin auch absolut begeistert: Hält den Kaffee den ganzen Tag heiß, tropft und kleckert nicht und ist griffig. Gruß Kai

Kommentar verfassen