Home » Produkttest » Essen & Trinken » Cilia® Teefilter S

Cilia® Teefilter S

Cilia® Teefilter S +TeeSeit vielen Jahren sind mein Mann und ich ausgiebige Teetrinker. Hauptsächlich trinken wir Tee aus Teebeuteln, was einem echten Teekenner vermutlich gleich den Kopf schütteln läßt. Denn der wirklich wahre Teetrinker greift auf losen Tee zurück. Doch das war in der Vergangenheit mit einem Tee-Ei oder entsprechenden Teekannen mit Sieb immer etwas aufwendig. Für große Kannen haben wir daher schon immer auf Teefilter von der Firma Cilia zurückgegriffen, aber für einzelne Tassen haben wir es bisher bei Teebeuteln belassen. Deshalb war ich um so gespannter als ich erfahren habe, dass ich über die Plattform friendstipps.eu an einem Produkttest teilnehmen darf. Noch vor Weihnachten bekam ich den Cilia Teefilter S und eine Teeprobe Väterchen Frost von Tee Geschwendner zugeschickt. Die Feiertagen waren dann natürlich ideal um die Filter zu testen.

Hauchdünn und trotzdem stark

Die Marke Cilia gibt es bereits seit 1979 und ist eine Marke der Firma Melitta. Die Entwicklung ist dabei stehts weiter gegangen. Und 2014 wurde die Produktfamilie vollständig überarbeitet und hat ein neues Design erhalten. Die Packung ist 14 cm hoch, 7 cm breit und 2 cm tief. Die Farbe ist beige bzw. orange mit einem Bild einer frischen Tasse Tee und einem Teefilter mit losem Tee. Oben und unten ist die Packung lila. Die Teefilter selber sind unwesentlich kleiner als die Packung, wenn sie auch nur eine sehr geringe Tiefe haben. Denn sie sind wirklich sehr dünn, so dass man Mühe hat nur einen aus der Packung herauszunehmen. meistens hat man doch gleich zwei in der Hand. Aber dafür hat sich der Hersteller scheinbar eine Lösung einfallen lassen, die ich bisher nicht kannte. Vorne ist eine Lasche an der Kleber angebracht ist und wenn man an dieser Lasche zieht, wird nur ein Filter präsentiert den man dann herausziehen kann. Dieses Detail finde ich wirklich sehr praktisch, da ich mich in der Vergangenheit wirklich schon geärgert habe, dass ich mehrere Filter in der Hand hatte und diese dann wieder mühsam in die Packung zurück gefriemelt habe. Was bei so leichtem Material mehr als schwierig ist. Das Befüllen des Filters ist denkbar einfach, denn der Filter wird oben an der Öffnung wo sich die Einfülllasche befindet aufgemacht und man tut die gewünschte Menge losen Tee hinein. Geeignet ist jeder lose Tee, egal ob Kräuter-, schwarzer, grüner oder Rotbuschtee. Da sich am Boden eine doppelte Bodenfalte befindet ist genug Platz damit der Tee sein volles Aroma entfalten kann. In einer Packung sind 80 Filter, so daß man achtzig Tassen der Größe 0,1 – 0,4 Liter mit frischem losen Tee zubereiten kann. Super ist das natürlich auch für das Büro, so kann man auch dort auf den liebsten losen Tee zurückgreifen. Denn heißes Wasser gibt es ja fast in jeder Büroküche. Einen Unterschied im Geschmack des Tees habe ich jedoch nicht feststellen können, egal ob der Tee nun frei oder mit Teefilter aufgebrüht wurde. Aber das habe ich ehrlich gesagt auch nicht erwartet. Denn der Filter soll ja nicht den Geschmack verschlechtern, sondern einfach der Behälter sein ohne den Geschmack zu beeinflussen. Und genau so ist es auch.

Fazit

Cilia® Teefilter S - 1Echte Teeliebhaber brühen ihren Tee in der Regel frisch auf und benutzen dabei ausschließlich losen Tee. Teebeutel benutzen nur Banausen. Teefilter wiederum sind sehr nützlich und werden mittlerweile auch von Ostfriesen zur Teezubereitung benutzt, denn der Tee bleibt nicht im Sieb oder in der Kanne hängen. Was zu zusätzlichen Reinigung nach jeder Kanne bzw. Tasse führt. Deshalb finde ich diese Erfindung einfach klasse. Die Zubereitung von Tee ist dadurch sauberer geworden. Und toll ist, dass es jetzt auch Filter für einzelne Tassen gibt. Sicher man kann auch die Filter für eine Kanne nehmen und tut einfach weniger Tee hinein. Aber die Filter für Kannen sind dicker und auf mehr Wasser ausgerichtet, daher ist dann die Gefahr, dass man zu viel Tee nimmt und damit eine bitteres Aroma produziert. Zusätzlich sind sie von großem Nutzen wenn man zum Beispiel eine Suppe oder einen Eintopf kocht und man Kräuter und andere Aromen mit kochen lassen will, aber diese nicht einzeln wieder herausfischen möchte. Einfach in einen Teefilter hinein tun und in den Topf hängen und am Ende einfach den Filter herausziehen und fertig. Das Aroma ist in der Suppe aber das Lorbeerblatt oder die Knoblauchzehe sind es nicht mehr.Zu guter letzt ist der Preis von € 1,69 für eine Packung auch nicht zuviel verlangt. Desweiteren gibt es Teefilter der Größe M, L und einen Teefilter-Halter. Jede Größe hat eine eigene Farbe, so dass man sich nicht beim einkaufen vertun kann. Größe S ist lila, Größe M ist grün und Größe L rot. Der Teefilter-Halter ist für die Größe M geeignet.

Meine Wertung: 5 Stars (5 / 5)

Seit vielen Jahren sind mein Mann und ich ausgiebige Teetrinker. Hauptsächlich trinken wir Tee aus Teebeuteln, was einem echten Teekenner vermutlich gleich den Kopf schütteln läßt. Denn der wirklich wahre Teetrinker greift auf losen Tee zurück. Doch das war in der Vergangenheit mit einem Tee-Ei oder entsprechenden Teekannen mit Sieb immer etwas aufwendig. Für große Kannen haben wir daher schon immer auf Teefilter von der Firma Cilia zurückgegriffen, aber für einzelne Tassen haben wir es bisher bei Teebeuteln belassen. Deshalb war ich um so gespannter als ich erfahren habe, dass ich über die Plattform friendstipps.eu an einem Produkttest teilnehmen darf. Noch vor…

Review Overview

User Rating: Be the first one !

Kommentar verfassen