Home » Produkttest » Essen & Trinken » Pastatelli – hausgemachte Gewürznudeln im Test

Pastatelli – hausgemachte Gewürznudeln im Test

Pastatelli Gewürznudeln Knoblauch, Tomate-Chili und Tomate-Paprika

Nudeln sind eine wirklich leckere Sache. Kinder lieben sie, Erwachsene genießen sie. Und immer neue Ideen erwachsen aus den unendlichen Möglichkeiten die Nudelteig bietet. Etwas für mich ganz Neues und Anderes sind Gewürznudeln. Ich hatte noch nie davon gehört und war neugierig was sich dahinter verbirgt. Zustande kam die Kooperation, weil mich die Entwicklerin Eva von Pastatelli angeschrieben hat und mich fragte, ob ich nicht mal Gewürznudeln testen möchte. Solchen Angeboten bin ich ja nie abgeneigt, deshalb sagte ich auch kurzentschlossen zu und bekam wenig später kostenfrei und bedingungslos das Klassiker-Paket zugeschickt. Enthalten sind in dem Klassiker-Paket folgende sechs Gewürznudel-Sorten jeweils im 250 Gramm Beutel für € 22,50:

  • Tomaten-Chili
  • Pizza-Geschmack
  • Griechische Art
  • Arabische Art
  • Tomaten-Paprika
  • Knoblauch

 Nudeln mit 20% Gewürzen und Kräutern

Die Nudeln von Pastatelli sehen von der Farbe her schon ganz anders aus als „normale“ Nudeln. Die Formen in denen es die Nudeln gibt sind jedoch klassische Nudelformen wie Spirelli, Penne oder Bandnudeln. Die leuchtenden roten und gelben Farben der Nudeln gehen jedoch beim kochen etwas verloren. Aber es zählt ja der Geschmack und nicht die Farbe, nicht wahr? Und der Geschmack ist wirklich klasse. Ich hätte nicht gedacht, dass 20% Kräuter und Gewürze so viel ausmachen können in einem Nudelteig. Jedoch man schmeckt es tatsächlich heraus. Besonders bei den Knoblauch Gewürznudeln habe ich bereits beim Kochen den Knoblauch Geruch wahrgenommen. Ein großer Vorteil ist das Kochen der Pastatelli Nudeln  denn diese brauchen je nach Pastaform eine sehr geringe Kochzeit. Die Spirelli Nudeln müssen nur 3 Minuten kochen, Penne 4-5 Minuten und die Bandnudeln dürfen 5-6 Minuten nicht überschreiten. Genau das hat bei mir und meinem ersten Versuch bedauerlicherweise nicht ganz geklappt, deshalb waren die Nudeln etwas matschig. Denn ich hatte sie vermutlich trotz eingeschalteter Eieruhr zu lange kochen lassen. Der Geschmack der Nudeln wurde aber dadurch nicht getrübt. Und die Varianten wie Griechische Art passen wirklich super zu Gyros, wenn man mal nicht Reis oder Fritten dazu servieren möchte. Bei den Kindern ist die Gewürznudel mit Pizza-Geschmack besonders gut angekommen. Denn nun muss man sich nicht mehr zwischen Pizza und Pasta entscheiden und kann beides haben.

Fazit zu Pastatelli – hausgemachte Gewürznudeln

Pastatelli Nudeln Pizza, Griechische Art und Arabische Art

Eine tolle Idee ist hier von Andreas und Eva von Pastatelli umgesetzt worden. Bunte Nudeln kennt man ja schon, meist ist nur Farbstoff drin, aber kein zusätzlicher Geschmack. Das ist hier definitiv anders. Man riecht und schmeckt die 20% Kräuter heraus und man kann dadurch die Nudel zu vollkommen neuen Gerichten kombinieren. Jedoch auch weiterhin klassisch mit Tomaten- oder Käsesauce servieren. Es war eine tolle Erfahrung diese Nudeln mal testen zu dürfen. Die anderen ausgefalleneren Sorten die es noch im Online-Shop von Pastatelli gibt sind jedenfalls sehr gewagt und vielleicht auch mal ein Versuch wert.  Passend zur Adventszeit gibt es dort Nudeln mit Lebkuchen-Gewürz, Schoko-Zimt und Schoko-Minze Geschmack. Das kann ich mir persönlich nicht so recht als Hauptspeise vorstellen, aber vielleicht kann man daraus ja auch ein Dessert zaubern. Ein einziger Punkt der mich ein wenig gestört hat ist die Portionsgröße von 250 Gramm Beuteln. Denn wir als Familie benötigen meistens 350 Gramm Nudeln für eine Hauptmahlzeit. Deshalb musste ich schon mal 2 Sorten für ein Mittagessen öffnen und in zwei verschiedenen Töpfen kochen. Dafür ziehe ich aber nur einen halben Punkt bei meiner Bewertung ab.

Meine Wertung: 4.5 Stars (4,5 / 5)

Nudeln sind eine wirklich leckere Sache. Kinder lieben sie, Erwachsene genießen sie. Und immer neue Ideen erwachsen aus den unendlichen Möglichkeiten die Nudelteig bietet. Etwas für mich ganz Neues und Anderes sind Gewürznudeln. Ich hatte noch nie davon gehört und war neugierig was sich dahinter verbirgt. Zustande kam die Kooperation, weil mich die Entwicklerin Eva von Pastatelli angeschrieben hat und mich fragte, ob ich nicht mal Gewürznudeln testen möchte. Solchen Angeboten bin ich ja nie abgeneigt, deshalb sagte ich auch kurzentschlossen zu und bekam wenig später kostenfrei und bedingungslos das Klassiker-Paket zugeschickt.…

Review Overview

User Rating: Be the first one !

Kommentar verfassen